Häufig gestellte Fragen

mylife Software Therapiemanagement leicht gemacht

mylife Software (auf Ihrem Computer)

Mit welchen Betriebssystemen lässt sich die mylife Software downloaden/installieren?

Die Installation der mylife Software setzt Microsoft Windows 7 oder eine neuere Version voraus.

Wie viel Speicherplatz benötigt die mylife Software auf meiner Festplatte?

Die mylife Software benötigt mindestens 500 MB freien Speicherplatz auf der Festplatte – empfohlen werden 1 GB RAM.

Gibt es eine Mindestanforderung an die Bildschirmauflösung für die mylife Software?

Ja, die Bildschirmauflösung muss mindestens 1.024 x 768 Pixel betragen.

Werden die Daten auf meinem Computer gesichert?

Ja, es werden Daten im Ordner "Meine Dokumente" auf Ihrem Computer gespeichert. Die Daten werden in einem Unterordner gespeichert, der "Ypsomed\mylife" heißt. Jeder Benutzer erhält einen eigenen Unterordner. Um die Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten, werden diese verschlüsselt.

Was passiert, wen ich meinen Computer gegen einen neuen austausche?

Wenn Ihre Behandlungsdaten in der mylife Cloud gespeichert sind, müssen Sie einfach nur die mylife Software auf dem neuen Gerät installieren und sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort einloggen. Sind die Daten nicht in der mylife Cloud gespeichert, müssen Sie den gesamten „Ypsomed“-Unterordner aus dem „Dokumente“-Ordner des jeweiligen Benutzers manuell übertragen.

Wie lässt sich die mylife Software deinstallieren?

Die mylife Software lässt sich über "Programme und Funktionen" unter Windows deinstallieren. Darüber hinaus gibt es im Windows-Startmenü die Möglichkeit, die mylife Software von Ihrem PC zu deinstallieren.

Erfordert die mylife Software Updates?

Ja. Es erfolgen in regelmäßigen Abständen automatische Software Updates durch den Hersteller. Diese können die Funktionsfähigkeit der Software beeinflussen. Bei Verdacht auf Fehlfunktion setzen Sie sich bitte mit dem Kundendienst in Verbindung.

Benötige ich für die Nutzung der mylife Software eine Internet-Verbindung?

Nein, die mylife Software kann auf einem Computer ohne Internet-Verbindung genutzt werden, sofern Sie eine CD-ROM haben, mit der Sie die mylife Software lokal installieren können. Wenn Sie die mylife Software auf einem Computer ohne Internet-Verbindung nutzen möchten, aber keine CD-ROM haben, wenden Sie sich bitte an den örtlichen Kundendienst.

Ich habe Probleme bei der Installation der mylife Software.
  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerprofil Administratorenrechte hat. Andernfalls wird das System Ihnen nicht erlauben, die Software zu installieren.
  2. Kontrollieren Sie, ob ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist.
  3. Kontrollieren Sie, ob Ihr Betriebssystem Windows 7 oder einer neueren Version entspricht.
  4. Im Fall eines Downloads der Installations-Datei stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und dass die Bandbreite für den Download der Anwendung ausreichend ist.

mylife Cloud

Welche Browser unterstützen die mylife Software?

Die mylife Software wird von Browsern unterstützt, die JavaScript und HTML5 unterstützen. Beispiel sind Internet Explorer ab Version 11, Mozilla Firefox ab Version 36, Chrome ab Version 18 und Safari ab Version 9.

Was muss ich tun, wenn ich ein Passwort vergessen habe?

Sie können Ihr Passwort über www.mylife-software.net zurücksetzen. Folgen Sie hierzu den Anweisungen.

Wie wird die Vertraulichkeit meiner Daten in der mylife Cloud sichergestellt?

Alle in der mylife Cloud gespeicherten Daten liegen auf Servern von Microsoft Azure in der Europäischen Union. Die Betreiber haben sich bei ihren Onlinediensten den höchsten Standards für Sicherheit und Datenschutz verpflichtet. Die Maßnahmen, durch die Sicherheit und Datenschutz in die cloudbasierten Dienste integriert werden, betreffen drei Hauptbereiche: Entwicklung von Dienstleistungen zum Schutz der Daten / Schutz der Daten bei den Betriebsprozessen / Unterstützung der Kunden beim Schutz ihrer Daten. Für weitere Informationen zu den Themen Datenschutz und Sicherheit wenden Sie sich bitte an Microsoft Azure.

Übertragung von Daten

Wie schließe ich meine mylife YpsoPump an und wie übertrage ich die Daten von der Pumpe?

Stecken Sie den mylife Dongle in Ihren Computer/Laptop, um die Verbindung mit der mylife YpsoPump herzustellen. Um den Datentransfer auf der Pumpe zu initiieren, tippen Sie auf das Datenübertragungs-Icon im Menü „Einstellungen“. Wählen Sie nun auf dem mylife Software-Dashboard „Importiere mylife YpsoPump Daten“ und anschließend die Seriennummer der gewünschten mylife YpsoPump, um den Datentransfer in Gang zu setzen.

Wie schließe ich meinen mylife OmniPod an und wie übertrage ich die Daten vom OmniPod?

Schließen Sie den mylife OmniPod mit einem Standard-Mini-USB-Kabel an Ihren Computer/Laptop an. Wählen Sie anschließend auf dem mylife Software-Dashboard „Importiere mylife OmniPod Daten". Achten Sie darauf, dass auf dem Pop-up-Bildschirm die .ibf-Datei zu sehen ist. Sollte die .ibf-Datei nicht sichtbar sein, drücken Sie auf „Durchsuchen“. Dadurch öffnet sich das Wechsellaufwerk des Explorers. Dort sehen Sie die .ibf-Datei. Durch Doppelklicken auf die Datei erscheint diese im Datenübertragungsfenster. Wählen Sie nun, ob Sie alle oder nur die neueren Daten übertragen möchten, und drücken Sie dann auf „Weiter“.

Wie schließe ich mein mylife Pura-Messgerät an und wie übertrage ich die Daten von meinem mylife Pura-Messgerät?

Um Ihr mylife Pura-Messgerät anzuschließen, müssen Sie das mylife Pura-Gerät zunächst ausschalten und das Gerät anschließend mit dem mylife Pura-Kabel mit Ihrem Computer/Laptop verbinden. Wählen Sie dann auf dem mylife Software-Dashboard „Blutzucker-Daten importieren". Vergewissern Sie sich, dass sich das Messgerät nach wie vor im Modus „PCL“ befindet. Wählen Sie das mylife Pura-Gerät aus der Liste aus und klicken Sie auf „Daten importieren“. Wählen Sie einen geeigneten COM-Port (probieren Sie alle Ports aus) und klicken Sie auf „Daten importieren“, um den Datentransfer in Gang zu setzen.

Wie schließe ich mein mylife Unio-Messgerät an und wie übertrage ich die Daten von meinem mylife Unio-Messgerät?

Schließen Sie das mylife Unio-Messgerät mit einem Standard-Mini-USB-Kabel an Ihren Computer/Laptop an. Wählen Sie anschließend auf dem mylife Software-Dashboard das mylife Unio-Messgerät aus. Wählen Sie das mylife Unio-Gerät aus der Liste aus und klicken Sie auf „Daten importieren“.

Wie schließe ich andere Geräte an, die nicht zu mylife Diabetescare gehören, und wie übertrage ich die Daten von solchen Geräten?

Neben den mylife Diabetescare-Geräten gibt es eine Reihe von weiteren Geräten, aus denen sich mit der mylife Software Daten importieren lassen. Bitte befolgen Sie hierzu die Anweisungen im Benutzerhandbuch des jeweiligen Geräts. Bei einigen Geräten sind für den Datenimport spezielle Kabel und/oder Maßnahmen erforderlich. Informationen zu benötigten Kabeln und zur Funktionalität sowie weitere Geräteinformationen entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch des jeweiligen Geräts.

Welche Insulinpumpen sind mit der mylife Software kompatibel?

Die mylife Software ist mit dem mylife OmniPod und mit der mylife YpsoPump kompatibel.

Welche Blutzuckermessgeräte sind mit der mylife Software kompatibel?

Die mylife Software funktioniert mit allen mylife Diabetescare-Geräten: mylife Unio, mylife Pura, mylife Pura X. Darüber hinaus ist sie mit einer Reihe von Blutzuckermessgeräten von Abott, Ascensia, Lifescan, Accu-Check und Bionime kompatibel.

Wie koppele ich die mylife YpsoPump?

Wenn Sie das erste Mal Daten von Ihrer mylife YpsoPump importieren, müssen Sie das Gerät mit der mylife Software koppeln. Dies sollte automatisch erfolgen. Nachdem Sie den Datentransfer auf Ihrer mylife YpsoPump und in der mylife Software in Gang gesetzt haben, wird auf der mylife YpsoPump ein 6-stelliger Code angezeigt. Diesen müssen Sie in die mylife Software eingeben. Diese Eingabe ist nur einmal erforderlich.

Was ist zu tun, wenn ich die mylife YpsoPump nicht mit der Software koppeln kann?
  1. Kontrollieren Sie, ob der mylife Dongle eingesteckt ist.
  2. Prüfen Sie, ob Sie das Datenübertragungs-Icon auf der mylife YpsoPump korrekt angetippt haben.
  3. Achten Sie darauf, dass Ihre mylife YpsoPump keine Alarmmeldungen gibt und dass die Pumpe eingeschaltet ist und der Akku ausreichend geladen ist.
  4. Kontrollieren Sie, dass Bluetooth eingeschaltet und auf Ihrem Gerät sichtbar ist.
  5. Achten Sie darauf, dass sich die YpsoPump innerhalb der Bluetooth-Reichweite befindet.

Persönliche Einstellungen

Wo kann ich die Einheit von mmol/l auf mg/dl ändern?

Klicken Sie zum Ändern der Einheit von mmol/l auf mg/dl im Hauptmenü auf "Einstellungen" und dann im Untermenü auf "Allgemeine Einstellungen" und wählen Sie dort die gewünschte Einheit.

Wie kann ich die Spracheinstellung in der mylife Software ändern?

Um die Spracheinstellung für Ihre mylife Software zu ändern, klicken Sie im Hauptmenü auf "Einstellungen". Öffnen Sie dann das Untermenü "Allgemeine Einstellungen" und wählen Sie aus dem Dropdown-Menü unter "Sprache" die gewünschte Spracheinstellung.

Kann ich meine Behandlungsdaten löschen, bearbeiten oder ändern?

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um die Integrität Ihrer Behandlungsdaten sicherzustellen, lassen sich Daten, die aus einer Insulinpumpe oder einem Blutzuckermessgerät in die mylife Software importiert wurden, weder ändern, noch bearbeiten oder löschen. Nur Daten, die manuell in das Logbuch eingegeben wurden, können bearbeitet werden.

Berichte

Kann ich meine Diabetes-Daten ausdrucken?

Ja. Die einfachste Art, einen Bericht auszudrucken, ist über die Schaltfläche „Bericht", die Sie am oberen Bildschirmrand jedes Berichtbildschirms finden. Dabei werden die Berichte als PDF- oder Word-Datei exportiert (die Daten des Logbuchs können auch als CSV- oder Excel-Berichte exportiert werden). Nachdem die Berichte in das gewählte Programm exportiert wurden, können sie ausgedruckt werden.

Synchonisierung

Was kann synchronisiert werden?

Wenn Sie auf Ihrem PC die mylife Cloud und die mylife Software verwenden, können Sie Ihre Daten zwischen Cloud und Software synchronisieren.

Erfolgt die Daten-Synchronisierung aus der mylife Software in die mylife Cloud automatisch?

Nein. Benutzer, die sich bei der mylife Cloud registriert haben und somit ein Benutzerkonto besitzen, können ihre Daten zwischen der mylife Cloud und der mylife Software synchronisieren. Die Synchronisierung wird erst möglich, wenn der Benutzer in den Dashboard-Einstellungen seine E-Mail-Adresse und sein Passwort eingetragen hat. Die Synchronisierung wird durch Anklicken der Schaltfläche für die Synchronisierung auf dem Dashboard gestartet.

Können Daten zwischen Ärzten und Patienten synchronisiert werden?

Ja, Ärzte können Ihre Patienten einladen, Ihre Daten an sie zu übermitteln. In diesem Fall benötigen beide ein Benutzerkonto für die mylife Cloud. Um den Patienten zur Nutzung der mylife Cloud einzuladen, benötigt der Arzt außerdem die E-Mail-Adresse des Patienten. Der Patient kann die Einladung annehmen. Von da an sehen Arzt und Patient genau die gleichen Daten. Die Daten sind Eigentum des Patienten und der Patient kann die Einsichtnahme des Arztes in seine Daten jederzeit beenden.