mylife Stories

Auf in eine nachhaltige Zukunft

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das sowohl uns als auch vielen von Ihnen – unseren Kundinnen und Kunden – am Herzen liegt. Sie bildet deshalb auch einen unserer strategischen Pfeiler. Zur Zeit entwickeln wir unser unternehmensweites Nachhaltigkeitsprogramm weiter. Unser Ziel ist es, bis 2030 CO2-neutral zu werden.   

Ypsomeds Nachhaltigkeitsprogramm
Ypsomeds Aufforstungsprogramm Ahueni in Kenia

Aus Gesprächen mit Ihnen, liebe Anwenderinnen und Anwender unserer mylife Diabetescare Produkte, sowie aus Gesprächen mit unseren Pharmapartnern wissen wir, dass Nachhaltigkeit eine zentrale Forderung an unsere Produkte darstellt. Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen mit langer Tradition und der langfristigen Vision, die Selbstmedikation zur Selbstverständlichkeit zu machen. Daher sind wir uns auch ganz klar unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt und nachfolgenden Generationen bewusst: Nachhaltigkeit ist für uns von strategischer Bedeutung.

CO2-Neutralität und Kreislaufwirtschaft

In den vergangenen Jahren konnten wir den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen in unseren Produktionsstandorten bereits deutlich verringern. Unter anderem haben wir diesen Fortschritt durch die Gewinnung von Wärme mittels Wärmepumpe sowie durch den Einsatz einer neuen Generation an äußerst effizienten Spritzgussmaschinen erzielt. Bis ins Jahr 2030 wollen wir unsere CO2-Emissionen nochmals deutlich reduzieren sowie die dann verbleibenden Emissionen gänzlich kompensieren, um so die CO2-Neutralität zu erreichen.

Aufforstungsprogramm in Kenia

Für die Substitution unseres CO2-Ausstoßes betreiben wir ein Aufforstungsprogramm in der Masai Mara Region in Kenia. Durch das Aufforstungsprogramm von Ypsomed entsteht dort, wo früher ein Urwald war, der dann für Feuerholz gerodet wurde, ein Naturschutzgebiet. Seit Beginn des Programms vor zwei Jahren haben wir bereits 200 000 Bäume gepflanzt. 

Mit unserem Aufforstungsprogramm namens Ahueni verfolgen wir folgende Ziele:

  • 1 Mio. einheimische Bäume pflanzen
  • CO2-Ausstoß kompensieren
  • Biodiversität steigern
  • Arbeitsplätze schaffen
  • Bewusstsein für Bedeutung des Umweltschutzes stärken

Drei Säulen der Nachhaltigkeit

Unser Nachhaltigkeitsprogramm umfasst jedoch nicht nur Maßnahmen im Umweltbereich, sondern folgt ebenso den anderen beiden Säulen der Nachhaltigkeit.

Ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit möchten wir zukünftig in unseren täglichen Geschäftsentscheiden noch stärker berücksichtigen.

Sabine Huber, Specialist Sustainability Ypsomed


Neben den oben genannten ökologischen Zielsetzungen zur Energieeffizienz und CO2-Neutralität liegt unser Fokus im Bereich Ökonomie auf der langfristigen Profitabilität, der globalen Expansion sowie der Sicherstellung der Innovationsführerschaft von Ypsomed. Im Bereich Gesellschaft achten wir auf verantwortungsvolles Handeln gegenüber allen unseren Anspruchsgruppen. Mit unseren Produkten haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung und diese nehmen wir wahr. Unser Ziel ist es, das Leben von Menschen mit chronischen Erkrankungen einfacher zu machen.

Wesentlichkeitsanalyse als Basis des Nachhaltigkeitsprogramms

Die Basis für die Weiterentwicklung des Ypsomed Nachhaltigkeitsprogramms bildet eine sogenannte Wesentlichkeitsanalyse. In dieser derzeit laufenden Befragung unserer Anspruchsgruppen evaluieren wir, welche Nachhaltigkeitsthemen aus deren sowie aus unserer Sicht die relevantesten sind. Diese fließen dann ab Frühjahr 2021 in die neue Nachhaltigkeitsstrategie von Ypsomed ein.

Im Ypsomed Geschäftsbericht 2020/21 werden Sie unsere Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit mitverfolgen können.

Wir möchten als Ypsomed, gemeinsam mit Ihnen, Teil der Lösung sein. Ganz im Sinne von “Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht”.

Sabine Huber, Specialist Sustainability Ypsomed

Zurück