Rezepte

Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen erreichen uns auch die ersten Spargeln in den Warenhäusern. Einem leckeren Spargelrisotto steht also nichts mehr im Weg. Um Spargeln ranken sich viele Mythen: Von potenzsteigernd bis blutdrucksenkend sollen sie fast alles können. Aber sie machen vor allem eines: Sie schmecken wahnsinnig lecker und liefern dabei fast keine Kalorien.

Spargelrisotto mit gebratenen Garnelen (Bild mit Adobe Express kreiert)
Spargelrisotto mit gebratenen Garnelen (Bild mit Adobe Express kreiert)

2 Personen

25-30 Minuten

Dieses Gericht enthält alle wichtigen Komponenten und darf als ausgewogene Mahlzeit betrachtet werden. Der Gemüseanteil könnte noch etwas grösser ausfallen, in dem man noch einen Salat dazu serviert oder mehr Spargeln in den Risotto mischt.  Dank den Nahrungsfasern (Ballaststoffen) in de Spargeln und dem Reibkäse und den Garnelen als Proteinlieferanten ist ein langsamer Blutzuckeranstieg zu erwarten.

Zutaten für 2 Personen

Für das Spargelrisotto

  •      250g grüne Spargeln
  •      1 kleine Zwiebel
  •      1 EL Olivenöl
  •      125g Risottoreis (z.B. Carnaroli)
  •      1dl Weisswein
  •      4dl Gemüsebrühe, heiss
  •      0.25 Bund Petersilie
  •      30g geriebener Greyerzerkäse
  •      240g Garnelen
  •      1 rote Peperoni
  •      20g Knoblauch
  •      1 Zweig Rosmarin
  •      2 EL Olivenöl
  •      1P. Salz
  •      2 EL Zitronen- oder Limettensaft
  •      ½ Bund Petersilie gehackt

Zubereitung

Garnelen im Kühlschrank im Sieb auftauen lassen, kalt abwaschen und trockentupfen. Von den Peperoni den Stielansatz abschneiden und von allen Samenkernen befreien. Knoblauchzehen schälen und halbieren. Von den Spargeln nur das untere Drittel schälen, in Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken, im erwärmten Olivenöl 5 Min. dünsten. Spargeln herausnehmen, Reis beigeben, unter Rühren bei mittlerer Hitze dünsten, bis er glasig ist.

Wein dazu giessen, vollständig einkochen lassen. Gemüsebrühe unter häufigem Rühren nach und nach dazu giessen, sodass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Ca. 15 Min. köcheln lassen, Spargeln wieder beigeben. 

Nun das Olivenöl für die Garnelen in einer Pfanne erhitzen. Garnelen nebeneinander hineinlegen und auf jeder Seite etwa 1 1/2 Min. bei starker Hitze braten. Nach dem Wenden Knoblauch, Peperoni, Salbei und kleingeschnitten Rosmarin dazugeben. Alles salzen, mit Zitronen- oder Limettensaft beträufeln und die Petersilie untermischen. 

Den Risotto noch ca. 5 Min. fertig köcheln, bis der Reis cremig und al dente ist. Petersilie grob hacken, mit Reibkäse darunter rühren und das Gericht anrichten.

Nährwerte* 

Dieses Rezept enthält 600 kcal., 27 g Proteine, 58 g Kohlenhydrate und 22 g Fett. Die Zutaten sind wie immer für 2 Personen ausgewiesen, die Nährstoffe aber für eine Person berechnet.

Tipps und Tricks 

Es lohnt sich, auf eine nachhaltige Herkunft der Garnelen zu achten. Sie lassen sich aber sehr gut durch ein veganes Produkt (z.B. Tofuwürfel) ersetzen, welche genau gleich zubereitet einen raffinierten Geschmack erhalten. 

Diabetesmanagement 

In Ihrer mylife CamAPS FX App, der mobilen Anwendung zur Steuerung Ihres mylife Loop, geben Sie im Bolusrechner nun 58 Gramm Kohlenhydrate ein plus die Menge, die Sie in Form der Stärkebeilage zu sich nehmen. Falls Sie noch nicht mit mylife Loop arbeiten, geben Sie den entsprechenden Bolus für 58 Gramm Kohlenhydrate ein.  

Gut zu wissen

Garnelen sind kalorienarme Proteinlieferanten, welche wertvolle Vitamine und Mineralstoffe (z.B. Jod und Vitamin E) wie auch wertvolle Omega-3-Fettsäuren enthalten.

* Die berechneten Nährwerte basieren auf den Angaben der schweizerischen Nährwerttabelle des BLV, 3. Ausgabe 2020.

Zurück