Datenschutzerklärung der Ypsomed GmbH

Sie erhalten einen Überblick darüber, welche Daten wir im Einzelnen verarbeiten und wie wir sie nutzen sowie über Ihre Rechte nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften. Art und Umfang der Verarbeitung Ihrer Daten richtet sich danach, in welchem Verhältnis Sie zu Ypsomed stehen und ob und welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen. Voraussichtlich werden daher nicht alle Teile dieser Information für Sie relevant sein.

Verantwortlicher

Verantwortliche im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Ypsomed GmbH
Am Euro Platz 2
1120 Wien
Österreich

Telefon +43 720 880 148

Gratis: 00800 55 00 00 00
E-Mail: info@ypsomed.at

Geschäftsführer: Dirk Scherff

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch unter der angegebenen Anschrift oder direkt per E-Mail unter datenschutz@ypsomed.at

Betreiber der Internetseiten

Unsere Internetseiten werden durch die Konzerngesellschaft Ypsomed AG betrieben.

Ypsomed AG
Brunnmattstrasse 6
Postfach
3401 Burgdorf / Schweiz

Telefon +41 (0)34 424 41 11

E-Mail: onlinecommunication@ypsomed.com
Website: www.ypsomed.com

Wie sind Sie von der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten betroffen?

Als Besucher unserer Internetseiten

Beschreibung der Datenverarbeitung, relevante Daten und Quellen der Daten

Server-Logfiles
Unsere Internetseiten protokollieren alle Anfragen und Zugriffe der Besucher unserer Internetseiten und speichern diese Angaben, sogenannte Server-Logfiles, automatisch. Server-Logfiles dienen dazu, Ihre Aktivitäten auf unseren Internetseiten nachzuvollziehen und allfällige Fehler in den Funktionen der Seite ausfindig zu machen.

Relevante Daten: Besuchte Website, Zeitpunkt des Zugriffes, Menge der gesendeten Daten in Byte, woher Sie auf die Seite gelangten, verwendeter Browser, verwendetes Betriebssystem, verwendete IP-Adresse, Benutzerdaten (sofern Login auf ein Benutzerkonto), Fehlermeldung, Fehlerquelle.

Analyse Tools und Online Marketing
Auf unseren Internetseiten arbeiten wir mit zeitgemässen Analyse-Methoden und -Werkzeugen, um das Besucherverhalten auf unseren Internetseiten zu verstehen. Diese Informationen helfen uns, unser Onlineangebot laufend weiterzuentwickeln und attraktive, relevante Informationen anzuzeigen. Dazu erhalten und verwenden wir nur Daten, die anonymisiert sind und keinen Rückschluss auf die Identität der Besucher erlauben. Für weitere Informationen, welche Analyse-Dienste und Technologien wir für solche Zwecke benutzen, finden Sie Cookie Policy.

Kontaktformular und Servicetelefon
Für Ihre Fragen und Anliegen können Sie uns über ein Kontaktformular oder per Telefon kontaktieren. Ihre Angaben verwenden wir zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Ihres Anliegens.

Relevante Daten:

Kontaktdaten: Name, Vorname, Anrede, Land, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Anfragedaten: Inhalt der Anfrage sowie der Antwort, Datum und Uhrzeit der Anfrage resp. des Anrufes.

Benutzerkonto
Der Zugriff auf bestimmte Internetseiten kann durch ein Passwort geschützt sein. Damit Sie Zugang zu solchen Seiten erhalten, müssen Sie sich vorgängig registrieren und uns weitere Angaben (z.B. Beruf, Therapieangaben etc.) im Zusammengang mit der gewünschten Dienstleistung bekannt geben.

Die von Ihnen übermittelten Daten verwenden wir lediglich für die Registrierung und Authentifizierung Ihrer Person. Falls gesetzlich vorgeschrieben, werden wir Ihre Angaben verifizieren, bevor wir Ihnen Zugangsdaten zustellen.

Relevante Daten

Kontaktdaten: Name, Vorname, Anrede, Land, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Gesundheitsdaten: Therapiedaten (z.B. Art und Status der Therapie, Diabetestyp, verwendete Insulinpumpe).

Medizinisches Fachpersonal: Beruf, Arbeitgeber.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO)

  • Bearbeitung und Beantwortung von Kundenanfragen

Wahrnehmung berechtigter Interessen von Ypsomed (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO)

  • statistische Auswertungen zur Verbesserung unserer Internetseiten. Die erhobenen Daten verwenden wir anonymisiert, wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, wenn konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.
  • Das Angebot auf unserer Internetseite auf die Interessen der Besucher abzustimmen oder auf Basis statistischer Auswertungen allgemein zu verbessern.
  • Erhaltung der Kundenzufriedenheit

Auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)

  • Registrierung und Versand von Newsletter und Medienverteiler
  • Registrierung und Erhalt des Benutzerkontos

Besondere Kategorien personenbezogener Daten
Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, Therapiedaten) verarbeiten wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses, für die Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2f DS-GVO. Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ausserhalb des oben erwähnten Zwecks beruht immer auf einer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2a DS-GVO.

Dauer der Datenspeicherung:

  • Server-Logfiles: Die Logfiles der Web- und Mail-Server werden nach 7 Tagen unwiderruflich gelöscht.
  • Kontaktformular und Servicetelefon: Die Daten Ihrer Anfragen werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist im Rahmen Ihrer Anfragen dann der Fall, wenn der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.
  • Newsletter: Ihr Newsletter-Profil wird gelöscht, sobald sich von allen Newsletters abgemeldet haben oder Sie eine Löschung ausdrücklich über unser Kontaktformular verlangen.
  • Benutzerkonten: Wir löschen wir Ihre Daten auf dem Webserver sobald sie Ihr Benutzerkonto kündigen, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Plugins auf soziale Netzwerke

Für Plugins auf soziale Netzwerke, setzen wir auf unserer Internetseite die Lösung „Shariff“ ein. Shariff ist ein Programm, welches das automatische Weiterleiten Ihrer Daten an die sozialen Netzwerke verhindert. Ein Kontakt zwischen Ihnen und dem sozialen Netzwerk wird erst hergestellt, wenn Sie auf einen der Social Plug-In-Button klicken. Sind Sie bei einem sozialen Netzwerk bereits angemeldet, erscheint ein Popup-Fenster, in dem Sie den Text des Posts oder Tweets bearbeiten können. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf der besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen.

Als Käufer unserer Produkte sowie Interessierte

Beschreibung der Datenverarbeitung, relevante Daten und Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir direkt von Ihnen erhalten oder die uns Dritte (z.B. der behandelnde Arzt, Pflegeeinrichtung, Klinik) für den Zweck der Vertragserfüllung oder auf Grund Ihrer Einwilligung übermitteln. Betroffen sind folgende Daten:

Kontaktdaten: Name, Vorname, Anrede, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Bestelldaten: Versand- und Rechnungsadresse, Menge, Produkt, Krankenkasse, Sozialversicherungsnummer.

Gesundheitsdaten: Scan der ärztlichen Verordnung, Versorgungsart (Erst-/ Folgeversorgung), Therapiedaten (z.B. Art und Status der Therapie, Diabetestyp, verwendete Insulinpumpe).

Daten der medizinischen Einrichtung: Name und Anschrift, Ansprechpartner, Funktion im Unternehmen, Telefon-, Faxnummer und E-Mail-Adresse.

Marketingdaten: Einwilligung in den Erhalt von Werbung oder sonstige Informationen, bestehendes Newsletter-Abonnement, Teilnahme an Umfragen, Antwortverhalten auf Marketingaktionen.

Bonitätsdaten: Angaben zum Zahlungsverhalten, Auskunft von Wirtschaftsauskunfteien, Mahnstatus.

Anfragedaten: Inhalt der Anfrage sowie der Antwort.

Zusätzlich bei Minderjährigen: Einwilligungserklärung des gesetzlichen Vertreters, Name des gesetzlichen Vertreters.

Zusätzlich bei rechtlicher Betreuung, Pflegebedürftige: Angaben zum Betreuer, Pflegeeinrichtungen, Einwilligungserklärung des gesetzlichen Vertreters/der Pflegeeinrichtung.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir für die unten Aufgeführten Zwecke und stützen uns dabei auf die in Fettschrift aufgeführten Rechtsgrundlagen gemäß der Datenschutzgrundverordnung („DS-GVO“).

Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO)

  • Entgegennahme und Durchführung der Bestellungen von Diabetesbedarf, anderen Produkten und Materialien aus unserem Sortiment.
  • Management von Veranstaltungen inkl. Verwaltung der Teilnahme und des Versands der Einladungen.
  • Bearbeitung und Beantwortung von vertragsbezogenen Anfragen.
  • Abwicklung der Verrechnung mit den Krankenkassen.

Wahrnehmung berechtigter Interessen von Ypsomed (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO)

  • Dokumentation von Anfragen und deren Beantwortung.
  • Ermittlung von Bonitätsrisiken bei Käufern, die erstmalig bei uns bestellen und/oder bei denen wir in Vorleistung treten.
  • Prüfung und Optimierung von Direktmarketingaktionen und anderen Verfahren zur direkten Kundenansprache. Dazu analysieren wir das Antwortverhalten unserer Kunden ohne personenbezogene Ergebnisse.
  • Geltendmachung und Verteidigung unserer rechtlichen Ansprüche und Rechte.

Auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
Soweit Sie Ypsomed eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Werbung sowie Markt- und Meinungsforschung nehmen wir ausschließlich auf Basis Ihrer Einwilligung vor.

Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DS-GVO)

  • Zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten für etwaige Produktinformationen oder Rückrufe: Dokumentation über den Weg von Medizinprodukten vom Hersteller bis zur Abgabe beim Endanwender.
  • Zum Zweck der Durchführung von Verträgen über die Versorgung mit Diabetesbedarf: Datenübermittlung an gesetzliche Krankenkassen.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten
Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, Therapiedaten) verarbeiten wir im Rahmen Ihrer Versorgung mit Diabetesbedarf oder außerhalb dessen etwa zur bedarfs- und interessengerechten Werbung auf Grundlage Ihrer Einwilligung, Art. 9 Abs. 2a DS-GVO, sowie zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2f DS-GVO.

Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich, verarbeitet und speichert Ypsomed personenbezogene Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung, was auch die Anbahnung, Abwicklung und die Beendigung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegt Ypsomed diversen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Im Rahmen dieser Fristen speichern wir Ihre Daten auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung.

Ungeachtet dieser gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten speichern wir Ihre Kontakt- und Marketingdaten bis zu maximal drei Jahren nach Ihrem letzten Kontakt zu uns, soweit sie nicht vorher der Verwendung Ihrer Daten widersprechen

Als Geschäftspartner und medizinisches Fachpersonal

Beschreibung der Datenverarbeitung, relevante Daten und Quellen der Daten

Wir verarbeiten Daten unserer Geschäftspartner (z.B. Großhandel, Diabetes-Fachhandel, Apotheken, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Lieferanten und Dienstleister und sonstige Kooperationspartner) sowie von medizinischen Einrichtungen (z.B. Schwerpunktpraxen oder Kliniken) und damit personenbezogene Daten von deren Mitarbeitern, Ärzten und medizinischem Fachpersonal, die mit uns als Kontaktperson in Verbindung stehen oder bei unseren Veranstaltungen teilnehmen. Diese personenbezogenen Daten werden uns entweder von der jeweiligen medizinischen Einrichtung, einem Kooperationspartner oder direkt von den Kontaktpersonen bereitgestellt. Betroffen sind folgende Daten:

Kontaktdaten: Firma, Sitz, Internetseite, Telefonnummer, Name der Kontaktperson(en), Funktion im Unternehmen, Telefon-/Faxnummer, E-Mail Adresse.

Marketingdaten: Einwilligung in den Erhalt von Werbung oder sonstige Informationen, bestehendes Newsletter-Abonnement, Teilnahme an Umfragen, Antwortverhalten auf Marketingaktionen.

Anfragedaten: Inhalt der Anfrage sowie der Antwort und sonstige Informationen zur Zusammenarbeit.

Angaben zur Veranstaltungsteilnahme: Art, Zeit und Ort der Veranstaltung, Bestätigung der Teilnahme, Einwilligung Arbeitgeber, Fortbildungspunkte.

Bestelldaten: Versand- und Rechnungsadresse, Menge, Produkt.

Vertragsdaten: Vertragsabschluss, Angaben zur Leistung (u.a. Demonstrationspumpen, Vortragsleistungen, gebuchte Veranstaltung), Berechnungsgrundlagen.

Zusätzlich bei Geschäftspartnern

Vertragsdaten: Abverkaufszahlen zu unseren Produkten, Rabattstufen, Höhe von Bonuszahlungen sowie Werbekostenzuschüssen.

Bonitätsdaten: Angaben zum Zahlungsverhalten, Auskunft von Wirtschaftsauskunfteien, Mahnstatus, Bewertung des Ausfallsrisikos.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten verarbeiten wir für die unten aufgeführten Zwecke und stützen uns dabei auf die in Fettschrift aufgeführten Rechtsgrundlagen gemäß der Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“).

Erfüllung (vor)vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO)

  • Vertragsverhandlungen und Vertragsabschluss (z.B. von Kooperationsvereinbarungen zu Vertriebszwecken).
  • Entgegennahme und Durchführung der Bestellungen von Diabetesbedarf, anderen Produkten und Materialien aus unserem Sortiment. Die nähere Beschreibung zum Zweck der Datenverarbeitung kann jeweils den Vertrags- und sonstigen Unterlagen und den darin enthaltenen Hinweisen zum Datenschutz entnommen werden.
  • Management von Veranstaltungen inkl. Verwaltung der Teilnahme und des Versands der Einladungen und Teilnahmebestätigung.
  • Bearbeitung und Beantwortung von vertragsbezogenen Anfragen.

Wahrnehmung berechtigter Interessen von Ypsomed (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO)

  • Dokumentation von Anfragen und deren Beantwortung.
  • Geltendmachung und Verteidigung unserer rechtlichen Ansprüche und Rechte.
  • Ermittlung von Bonitätsrisiken unserer Geschäftspartner, die erstmalig bei uns bestellen oder bei denen wir in Vorleistung treten. (Nur bei Geschäftspartnern)

Auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
Soweit Sie Ypsomed eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Folgende Datenverarbeitungsvorgänge nimmt Ypsomed etwa auf Basis Ihrer Einwilligung vor:

  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung.
  • Anfertigung und Veröffentlichung von Fotos von Veranstaltungen.

Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DS-GVO)

  • Zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten für etwaige Produktinformationen oder Rückrufe: Dokumentation über den Weg von Medizinprodukten vom Hersteller bis zur Abgabe beim Endanwender.
  • Zum Zweck der Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen: Dokumentation über die Bereitstellung von Leihgeräten und Mustermaterialien für Schulungs- und Demonstrationszwecke für medizinische Einrichtungen; Dokumentation über die Durchführung von Veranstaltungen und Aufbewahrung von Genehmigungen über die Teilnahme.

Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich, verarbeitet und speichert Ypsomed personenbezogene Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung, Abwicklung und Beendigung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegt Ypsomed diversen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Im Rahmen dieser Fristen speichern wir Ihre Daten auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung.

Als Bewerber auf offene Stellen

Beschreibung der Datenverarbeitung, relevante Daten und Quellen der Daten

Bewerbung über unsere Website
Wenn sich Interessenten auf eine unserer offenen Stellen über das Online-Bewerbungsformular bewerben, gelangen ihre Bewerbungsunterlagen über eine gesicherte Verbindung an die Adresse der Human Resources Abteilung, auf die in der Ausschreibung hingewiesen wird. Der Webserver selbst speichert keine personenbezogenen Daten und Bewerbungsunterlagen aus dem Webformular.

Bewerbung per E-Mail oder postalisch
Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie auch direkt per E-Mail oder postalisch zustellen. Verwenden Sie dazu die in der Ausschreibung deklarierte E-Mail- oder Postadresse. Bitte beachten Sie, dass die Übermittlung per E-Mail unverschlüsselt stattfindet und Ihre Daten unter Umständen von Dritten eingesehen werden können.

Daten von Dritten
Falls Sie sich auf dem Bewerbungsportal unserer Muttergesellschaft, der Ypsomed AG mit Sitz in der Schweiz auf eine Stelle bei uns beworben haben, erhalten wir Ihre Bewerbungsdaten und bereitgestellten Unterlagen von der Ypsomed AG. Wir arbeiten zudem mit Personalvermittlungsstellen und Zeitarbeitsfirmen zusammen, von denen wir Bewerberdaten erhalten. Geht eine Bewerbung bei uns ein, verarbeiten wir auch Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen Netzwerken im Internet) oder aus sonstigen Quellen, von denen weitere Informationen berechtigt an uns übermittelt werden (z.B. polizeiliches Führungszeugnis aus dem Bundeszentralregister).

Die übermittelten Daten verwenden wir ohne gegenteilige Zustimmung ausschließlich für den Bewerbungsprozess auf die Stelle, für die Sie sich bewerben. Von der Verarbeitung sind folgende Daten betroffen:

Kontaktdaten: Name, Vorname, Anrede, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Personenstand, Passbild.

Daten zur Qualifikation: Lebenslauf, Zeugnisse, Anschreiben, Diplome, Referenzauskünfte (mit Einwilligung des Betroffenen).

Finanzdaten: Bankverbindungen (Erstattung der Fahrkosten), Gehaltsvorstellungen.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich für die Berücksichtigung und Behandlung Ihrer Bewerbung im Bewerbungsprozess. Wir verarbeiten sie für die unten aufgeführten Zwecke und stützen uns dabei auf die in Fettschrift aufgeführten Rechtsgrundlagen gemäß der Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“).

Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO)

  • Prüfung und Beurteilung der eingereichten Unterlagen.
  • Weiterleitung der Unterlagen an die potentiellen Vorgesetzten der Stelle.
  • Einladung zum Vorstellungsgespräch.
  • Einstellung oder Versand der Absage.

Auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)

Weitere von Ihnen freiwillig bereitgestellte (auch besonders schutzwürdige) Daten verarbeiten wir nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns im Zuge des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten
Soweit im Rahmen des Bewerbungsprozesses Gesundheitsdaten verarbeitet werden, dient dies der Beurteilung Ihrer Eignung für die ausgeschriebene Stelle. Dies erfolgt auf der Grundlage von Art. 9 Abs. 2h DS-GVO i.V.m. § 22 Abs. 1 Ziffer 1b BDSG. Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ausserhalb des oben erwähnten Zwecks beruht immer auf einer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2a DS-GVO.

Dauer der Datenspeicherung

Bei einer ablehnenden Entscheidung bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses und darüber hinaus, solange Ansprüche aus der Absage der Bewerbung drohen können (für 6 Monate ab Ablehnung), elektronisch auf.

Falls Sie uns für die Verarbeitung bestimmter Daten Ihre Einwilligung erteilt haben und diese Einwilligung Widerrufen, werden wir die zu diesem Zweck erhobenen Daten umgehend löschen.

Empfänger der Daten

Innerhalb von Ypsomed erhalten diejenigen Bereiche und Personen Zugriff auf personenbezogene Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten von Ypsomed benötigen. Weiter können auch von Ypsomed eingesetzte Dienstleister und Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) Daten zu diesen Zwecken erhalten. Das sind insbesondere Unternehmen für IT-Dienstleistungen (wie Hosting oder SAAS-Lösungen), Zahlungsdienstleister, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Ypsomed gibt nur Daten an Empfänger außerhalb von Ypsomed weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen oder die vertraglichen Leistungen es erfordern oder Sie in die Weitergabe eingewilligt haben. Die von uns eingesetzten Auftragsverarbeiter verpflichten sich, die Wahrung der Datenschutznormen einzuhalten.

Unter diesen Voraussetzungen können zum Beispiel folgende Empfänger personenbezogene Daten erhalten:

  • Die Muttergesellschaft, die Ypsomed AG mit Sitz in der Schweiz, auf deren Servern die Datenbanken liegen;
  • das von uns eingesetzte Bewerbungsmanagementtool der WESTPRESS GmbH & Co. KG, Hamm.
  • die von uns beauftragten Paketzustelldienste/ Logistikdienstleister;
  • Druckereien/ Lettershops;
  • gesetzliche Krankenkassen
  • öffentliche Stellen (wie z.B. Behörden), Verbände und Institutionen;
  • Dritte, die zur Erfüllung des Vertrages oder der Abwicklung der Bestellung von uns eingebunden werden (z.B. Kooperationspartner, Konzerngesellschaften);
  • Auftragsverarbeiter für Hosting, SAAS-Lösungen und Newsletter-Anbieter sowie Google-Dienste
  • Kreditinstitute und Kreditkartenunternehmen zur Abwicklung der Bezahlung;
  • Auskunfteien (Bonitätsabfragen bei Geschäftspartnern)
  • öffentliche Stellen, Behörden;
  • Einkaufsverbände;
  • Verbände / Institutionen (für die Beantragung und den Nachweis von Fortbildungspunkten);
  • Arbeitgeber bei Veranstaltungsteilnahme (Weitergabe von Zertifikaten zum Zwecke des Nachweises von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen).

Datenweitergabe in ein Drittland

Ypsomed übermittelt Daten in Drittstaaten (das sind Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) soweit dies zur Ausführung des Auftrags erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Ypsomed holt dafür vorgängig Ihre Einwilligung oder die nötigen Verpflichtungen oder Garantien für die Einhaltung des Datenschutzes ein.

Die in einem Drittstaat eingesetzten Auftragsverarbeiter verpflichtet Ypsomed vertraglich zur Einhaltung des EU-Datenschutzniveaus und der von uns erteilten Weisungen. Über die Einzelheiten informiert Sie Ypsomed gesondert, sofern gesetzlich vorgegeben.

Die Ypsomed AG hat ihren Sitz in der Schweiz. Die Schweiz gilt gemäß EU-Kommission als Land, welches ein angemessenes Schutzniveau bietet (Angemessenheitsbeschlusses gemäß Art 45 DS-GVO vom 26.7.2000, 2000/518/EC).

Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Soweit Sie Waren aus unserem Sortiment erhalten oder sonstige Leistungen und Angebote in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung und Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne die Angabe dieser Daten ist Ypsomed nicht in der Lage, den gewünschten Vertrag mit Ihnen abzuschließen oder auszuführen. Bestehende Geschäftsbeziehungen werden unter Umständen beendet.

Im Fall einer Bewerbung müssen Sie bestimmte Daten zu Ihrer Person bekannt geben. Diese Daten sind erforderlich, damit wir beurteilen können, ob sie sich für die entsprechende Stelle eignen. Ohne diese Angaben ist es Ypsomed nicht möglich, Sie für das Bewerbungsverfahren zu berücksichtigen.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Ypsomed verwendet keine Verfahren zur automatisierten Entscheidung über Geschäftsabschlüsse oder sonstige Beziehungen zwischen Ihnen und Ypsomed.

Ihre Rechte

Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Sie können jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen Ypsomed zu welchem Zweck verarbeitet.

Recht auf Berichtigung der Daten (Art. 16 DS-GVO)
Sie können die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer Daten verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern wir die Daten nicht zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung (z.B. steuer- oder handelsrechtlicher Aufbewahrungspflichten), aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen weiter aufbewahren müssen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Recht auf Herausgabe der Daten (Art. 20 DS-GVO)
Personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, dürfen Sie in einem strukturieren, gängigen und maschinenlesbaren Format herausverlangen oder an einen anderen Verantwortlichen übertragen lassen.

Beschwerderecht (Art. 77 DS-GVO)
Sie können sich bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes beschweren, wenn Sie daran zweifeln, dass Ihre Daten rechtskonform bearbeitet werden.

Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
Alle Einwilligungserklärungen, die Sie Ypsomed für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Verarbeitung der Daten bleibt bis zum Widerruf der Einwilligung rechtmäßig.

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir aufgrund eines öffentlichen Interesses oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen vornehmen, Widerspruch einzulegen. Für den Widerspruch müssen Sie Gründe darlegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und eine Verarbeitung Ihrer Daten – anders als für die anderen Betroffenen – unzumutbar machen.

Legen Sie berechtigten Widerspruch ein, verarbeiten wir ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken
In Einzelfällen kann Ypsomed – ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung – Direktwerbung betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck Widerspruch einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für den Zweck der Direktwerbung, verarbeitet Ypsomed die personenbezogenen Daten nicht mehr für diesen Zweck.

Den Widerspruch können Sie formfrei an die in Kapitel 1 für die gewünschten Kanäle angegebenen Adressen senden.

Links

Die Internetseite der Ypsomed kann Links auf externe Seiten enthalten. Wenn Sie einen solchen Link verwenden, beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung für die externe Seite nicht mehr gültig ist und Ypsomed diese Seiten nicht überwacht. Informieren Sie sich auf der externen Internetseite über die dort geltenden Datenschutzbedingungen.

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung muss von Zeit zu Zeit inhaltlich angepasst werden, damit sie den rechtlichen Anforderungen entspricht oder damit Änderungen unserer Leistungen und Angebote in der Datenschutzerklärung umgesetzt werden. Wir behalten uns vor, diese jederzeit zu ändern. Die jeweils aktuelle Version finden Sie immer an dieser Stelle. Bitte konsultieren Sie die Datenschutzerklärung regelmäßig, wenn Sie unsere Internetseite besuchen.

(Stand: November 2018)